Mittwoch, 22. Februar 2012

Wessen Freiheit ist die Freiheit?

Wessen Freiheit ist die Freiheit? 
Eigentlich könnte es doch so schön sein...
Jemand produziert Musik, ein anderer möchte sie gerne hören, jemand schreibt ein Buch, ein anderer möchte es gerne lesen. Es gibt Medikamente gegen fast alle Krankheiten und kranke Menschen, die dank der Medikamente geheilt werden könnten. Es gibt Saatgut für Nahrung, und Menschen, die heute hungern, die durch diese Nahrung satt werden könnten.

Menschen haben Bedürfnisse nach Kunst, Kultur, Gesundheit, Nahrung. Sie zu befriedigen, wäre das Ziel einer vernünftigen Gesellschaft. Doch leider ist das heutige Wirtschaftssystem weder vernünftig, noch an unseren Bedürfnissen ausgelegt. Im Kapitalismus herrscht der Zwang zum Profit. Macht ein Unternehmen keinen oder auch nur weniger Profit als die anderen Unternehmen, wird es pleite gehen. Profit zu erzielen ist also der Grund warum Sony Musik produziert, Monsanto Saatgut und Bayer Aspirin.

Wem nützt ACTA?
Durch ACTA sollen nun die Profite der Monopole weiter garantiert und weltweit rechtlich abgesichert werden. Es ist z.B. der Pharmakonzern Bayer, der profitiert, wenn Aspirin nur noch von dem Konzern verkauft werden darf, der es auf den Markt gebracht hat und keine anderes Medikament mit dem Wirkstoff günstiger auf den Markt gebracht werden darf. Deshalb hat Bayer ein Interesse an hohen Medikamentenpreisen und an ACTA, das verhindert, dass billige ähnliche Medikamente auf den Markt kommen. Gleiches gilt im Bereich Saatgut für den Konzern Monsanto. Und wenn in der Musikbranche Sony eben Musik vertreibt und damit Milliarden scheffelt, dann hat Sony auch ein Interesse daran, dass alle möglichst viel Geld an Sony abdrücken, bloß weil Sony die Musik vertreibt. Der einzelne Künstler hat von den Milliarden, die Sony uns für die Musik abnimmt, wenig. Sie geben in der Regel alle Rechte an ihrer Kunst ab, um überhaupt einen Vertrag zu bekommen.
So sichert ACTA die Extraprofite einiger weniger Monopole ab. Und widerspricht den Interessen der absoluten Mehrheit der Bevölkerung. Es schränkt unsere Freiheit weiter ein.

Wessen Freiheit ist die Freiheit?
ACTA ist die Freiheit der Konzerne, Profite zu machen. Die Milliarden, die den Konzernen entgehen, weil Menschen z.B. im Internet Musik kostenlos mit einander tauschen, wollen sie sich jetzt von uns holen. Der AIDS-Kranke ist für Bayer & Co. potentieller Gewinn, aber nur, wenn er auch die teuren Bayer-Produkte kauft und nicht günstigere Generika aus Indien. Das ist so und das muss so sein, weil im Kapitalismus die Kapitalisten das Sagen haben. Freiheit, das ist für sie Gewinn machen. ACTA soll diese Freiheit weiter gewährleisten. Genau diese Freiheit der Kapitalisten, macht uns das Leben schwer, weil wir ihren Profit bezahlen müssen. Um wirklich frei zu sein, müssen wir den Kapitalismus überwinden: Damit so viel Nahrung produziert wird, wie die Menschen Hunger haben, damit Medikamente für alle kostenfrei zugänglich sind, damit Bücher, Nahrung, Musik, Filme etc. als Gemeingut allen zugänglich sind.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen