Mittwoch, 2. Mai 2012

Veranstaltung zum 8. Mai 1945


Am 8. Mai 1945 befreite die Anti-Hitler-Koalition die Welt vom deutschen Faschismus. Sie zerschlug damit die tiefste Barbarei, die die Menschheit bisher erlebt hat. Vorausgegangen waren das Verbot aller Organisationen der Arbeiterklasse, Zwangsarbeit, der Holocaust und der Versuch, in einem Vernichtungskrieg, die gesamte Welt dem deutschen Diktat zu unterwerfen.

Warum ist das heute noch wichtig?
Auch heute sind Faschisten wieder auf dem Vormarsch - nicht erst seit dem Bekanntwerden der NSU-Morde. Dass Faschisten auch Mord immer als eine ihrer Optionen zur Durchsetzung ihrer Ziele gesehen haben, beweisen die zahlreichen Anschläge, Angriffe etc., die es in der Bundesrepublik seit den 50er Jahren gibt.

Faschismus tritt heute nicht nur in Form von mordenden Banden in Erscheinung, sondern hat vielerlei Gesichter. Dazu zählen auch die NPD und sogenannte Rechtspopulisten wie Pro Deutschland, die Partei „die Freiheit“ oder Thilo Sarrazin. Am letzteren lässt sich gut zeigen, wie etabliert diese bereits sind.



Worum geht es bei unserer Veranstaltung?
Wir wollen mit euch die gesellschaftlichen Hintergründe und Ursachen von Faschismus näher erörtern und anhand dieser Strategien zur endgültigen Beseitigung der faschistischen Gefahr diskutieren.
Als Referentin wird Tina Sanders zur Verfügung stehen.


Wann: 10. Mai, 19 Uhr
Wo: Club M, Stadtfeldkamp 22, Kiel-Südfriedhof

Im Anschluss gibt es noch Kneipe und Musik, denn: Wer nicht feiert, hat verloren


 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen